Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik
Campus

Campus

 

 

Angeregt arbeiten, angenehm ausspannen

Das Hasso-Plattner-Institut liegt an der Berliner Stadtgrenze in Potsdam-Babelsberg, unweit des Film- und Medienparks und in unmittelbarer Nähe zum Griebnitzsee. Der 30.000 Quadratmeter große Campus im Grünen hat einen komfortablen S-Bahn- und Bus-Anschluss. Autofahrer finden genügend Parkplätze vor. Das Parkgelände mit großen Bäumen, einem kleinen See und Wasserfontänen bietet eine anregende Arbeitsatmosphäre und Möglichkeiten zum gemütlichen Ausspannen. Zwei dreigeschossige Bauten - das Haus A-B-C des HPI mit Cafeteria und das Informatik-Institut der Universität Potsdam - ein zweigeschossiger Bau - der Hörsaaltrakt mit insgesamt 490 Plätzen - und das sandsteinfarbene Hauptgebäude des HPI beeindrucken durch ihre gediegene Eleganz.

Im Zentrum des Campus posiert "Mr. Net", die interaktive Skulptur des zeitgenössischen spanischen Künstlers Jaume Plensa, die mit sphärischen Geräuschen und Lichteffekten auf ihre Umgebung reagiert. Zur Standort-Bibliothek, zum benachbarten Studentendorf mit neun Häusern, zur Mensa und zum Angebot von Gastronomie und Lebensmitteleinzelhandel sind es jeweils nur ein paar Schritte. Um mit der S-Bahn jeweils in die Innenstadt zu kommen, benötigt man für Potsdam sieben und für Berlin 30 Minuten. Und das nächste Einkaufszentrum ist mit dem Bus in 15 Minuten erreichbar.

Anfahrt und Lageplan