Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik
RSS-Feeds am HPI

RSS-Feeds am HPI

Wir bieten Ihnen folgende Inhalte per RSS an:

 

Wozu dient RSS?
Mit der RSS-Technik (Really Simple Syndication) erfahren Sie von neuen Inhalten einer Homepage, ohne sie dauernd aufrufen zu müssen. Sie allein entscheiden, was Sie bekommen.
Deshalb ist RSS eine gute Alternative zu E-Mail - ohne Spam und ähnliche Probleme.

Mit einem RSS-Newsreader können Sie sich also ganz einfach die Meldungen anzeigen lassen, die in unserer "Aktuell"-Rubrik präsentiert werden. Sie tragen dazu in Ihrem RSS-Newsreader ein, dass Sie Inhalte von der HPI-Webseite lesen wollen. Der Reader sucht unsere Webseiten dann selbst nach neuen Inhalten ab und zeigt sie Ihnen an.

Wie kann ich es nutzen?
Es gibt drei Möglichkeiten, RSS zu benutzen:

1. Bei neueren Browsern (Firefox 2.0, Internet Explorer 7, Safari 2.0) kann RSS einfach als dynamisches Lesezeichen abonniert werden. Wenn beim Aufruf einer Website im Adressfeld das RSS-Symbol erscheint, klickt man es an und schon kann man den RSS-Feed den Lesezeichen hinzufügen.

2. Einige kostenlose Onlinedienste bieten sich zum Verwalten von RSS-Feeds an. Damit bleiben Sie an jedem Internetcafé der Welt über Neuigkeiten vom HPI oder anderen Websites informiert. Bloglines ist die am meisten verbreitete Plattform, bei der man sich lediglich mit einer gültigen E-Mailadresse anmelden muss. Auch Google und Yahoo bieten eine RSS-Funktion an.

3. Sie können auch eigenständige RSS-Reader-Programme benutzen. Klicken Sie dafür im Browser mit der rechten Maustaste auf ein RSS-Symbol oder auf einen Link zu einer RSS-Datei auf einer Webseite und wählen dann "Link-Adresse kopieren". Diesen Link geben Sie dann im Programm an, um den Feed zu abonnieren.

Wo findet man so einen externen RSS-Newsreader?
Es gibt eine große Anzahl von RSS-Newsreadern, die einen unterschiedlichen Funktionsumfang haben. Die E-Mailprogramme Thunderbird oder Outlook 2007 haben bereits eine integrierte RSS-Funktion. Daneben ist eine Vielzahl kostenloser RSS-Reader erhältlich: für das Betriebssystem Windows empfehlen wir den FeedReader, der auf die Nutzung der HPI-News per RSS abgestimmt ist und auch das Lesen aller anderen RSS-Angebote komfortabel ermöglicht. Für MacOS haben wir gute Erfahrungen mit Gruml gemacht und für Linux eignet sich Amphetadesk.

Download und Installation von Browsern und Newsreadern erfolgen auf eigenes Risiko.

Viele weitere Informationen zu RSS und RSS-Newsreadern finden Sie bei RSS-Blogger.


Fragen?
Haben Sie Fragen zu unseren RSS-Feeds? Schreiben Sie eine Mail an presse(at)hpi.uni-potsdam.de.