Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik
Studienprojekte

Studienprojekte

Bachelorprojekte: Innovative IT-Lösungen für konkrete Aufgabenstellungen aus Industrie und Gesellschaft

Ziel des Bachelor-Studiengangs IT-Systems Engineering ist es, Absolventen auszubilden, welche große und komplexe IT-Systeme verstehen, analysieren, planen und konstruieren können. Dabei geht es nicht nur darum, als Einzelner kreativ Systemkomponenten zu entwickeln, sondern gelernt wird auch, wie man die notwendigen vielschichtigen Entwicklungsprozesse managet.

Um die Absolventen auf die Praxis vorzubereiten, werden zum Abschluss des Bachelorstudiums Projekte durchgeführt, in denen die Studenten ihre Fähigkeiten im IT-Systems Engineering erproben, vertiefen und reflektieren. Es handelt sich um Projekte für Teams von Studenten, die – angeleitet von Professoren und wissenschaftlichen Mitarbeitern – über mehrere Monate hinweg eine reale IT-Systementwicklung vornehmen.

Die vier bis acht Mitglieder der Gruppe wirken dabei in unterschiedlichen Rollen mit. Es handelt sich um praxisnahe Arbeiten, bei denen die Studierenden sowohl als Entwickler kreativ werden als auch die Koordination vieler Beteiligter üben. In der Regel sind es keine reinen Universitätsprojekte, sondern es handelt sich jeweils um innovative Beiträge zu Vorhaben in Softwareunternehmen oder anderen Institutionen der Wirtschaft, der Wissenschaft oder des öffentlichen Sektors.

In dem Semester, welches dem Projektsemester vorangeht, können die Teilnehmer(innen) in einem speziellen Vorbereitungsseminar die Spezialkenntnisse erwerben, die für eine erfolgreiche Mitarbeit an dem Projekt benötigt werden.

Themen der bisherigen Bachelorprojekte

Masterprojekte

Wer den Masterstudiengang IT-Systems Engineering absolviert hat, kennt die arbeitsteiligen Prozesse der Entwicklung, Verteilung und Nutzung von IT-Systemen bestens. Unsere Absolventen sind deshalb darauf vorbereitet, in Führungspositionen hineinzuwachsen und - typischerweise als Systemarchitekt oder Projektleiter - verantwortliche Aufgaben in der Analyse, Konzeption, Modellierung, Realisierung und  Weiterentwicklung komplexer IT-Systeme zu übernehmen.

Abgeschlossen wird das Masterstudium mit einer Masterarbeit, die innerhalb von sechs Monaten fertig gestellt werden muss. Das erfordert zeitlich wie inhaltlich die volle Konzentration des Kandidaten auf diese Aufgabe. Er oder sie beweist mit der Masterarbeit die Fähigkeit, innerhalb einer vorgegebenen Frist ein Problem aus dem IT-Systems Engineering nach wissenschaftlichen Methoden selbständig bearbeiten und die Ergebnisse sachgerecht darstellen zu können. Die Arbeit wird von einem der HPI-Professoren ausgegeben, betreut und bewertet. Zum Abschluss wird dem Masterstudierenden der akademische Grad eines Master of Science (M.Sc.) verliehen. Aufgrund seiner Wissenschaftsorientierung dient das Master-Studium auch als Grundlage für eine Promotion im Fach Informatik bzw. IT-Systems Engineering.

Hier ein Überblick über die Themen unserer Masterarbeiten